Private Grund- und Hauptschule Propstey St. Josef in Taben-Rodt

Gut auf das Leben vorbereitet

An der privaten Grund- und Hauptschule der Propstey St. Josef werden Kinder und Jugendliche individuell gefördert und mit Lebens- und Berufskompetenz ausgestattet. Großen Wert legen wir auf ein enges Miteinander und den ganzheitlichen Blick auf unsere Schüler. Dafür arbeiten wir unter anderem eng mit der Kinder- und Jugendhilfe der Propstey St. Josef zusammen.  

Bildungs- und Erziehungsauftrag

Unsere Ganztagsschule ist eine staatlich anerkannte private Schule mit dem Schwerpunkt Berufs- und Handlungsorientierung sowie zusätzlichem inklusiven Angebot. Unterrichtet wird in der Primarstufe und im Sekundarbereich I. Das heißt, die Kinder und Jugendlichen können unsere Schule von der ersten bis zur neunten Klasse besuchen und die Berufsreife erlangen. Auch ein Förderschulabschluss ist möglich. Die Klassenstärke liegt bei höchstens zwölf Schülern.

Wir unterrichten etwa 85 Schüler, die im Vergleich zu ihrer bisherigen Schule eine stärkere individuelle Begleitung benötigen und deren Eltern sie schulisch nicht ausreichend unterstützen können. Etwa die Hälfte unserer Schüler lebt in den Wohngruppen der Jugendhilfe der Propstey St. Josef. Das ermöglicht eine vernetzte Betreuung über den gesamten Tagesverlauf.

Unsere Schule ist ein Ort, an dem auch scheinbar „auffällige“ Schüler einen Platz finden können – an dem sie ganzheitlich gesehen, individuell gefördert und gefordert werden.

Schulleben und Projekte

Wir arbeiten nach dem Klassenleiterprinzip und dem Konzept des „Teamteaching“. In der Sekundarstufe I sind Lebenswelt- und Berufsorientierung zentrale Bestandteile des Unterrichts. Dazu gehört auch das Angebot einer Schülerfirma, in der das Erlernte praktisch umgesetzt werden kann. Dieser intensive Praxisbezug erleichtert es besonders „schulmüden“ Jugendlichen, lernwillig zu bleiben oder es wieder zu werden.

Besonderen Wert legen wir auch auf Naturerfahrungen, die es den Schülern ermöglichen, Lernstoffe „live“ zu erleben und so einen direkten Zugang zu erhalten. Dafür bietet die Lage unserer Schule ideale Voraussetzungen: Die Gebäude befinden sich auf einem ehemaligen Klostergelände in naturnaher Landschaft.

Um dem Förderbedarf unserer Schüler gerecht zu werden, ist die Ganztagsbetreuung bei uns obligatorisch. Zum Mittagessen treffen sich die Klassen mit ihren Lehrern, wodurch das Miteinander gefördert wird. Die Mahlzeiten werden frisch in unserer eigenen Küche zubereitet. Damit unsere Schüler ihre Pausen sinnvoll und aktiv gestalten können, bietet die Schule eine großzügige Bewegungshalle inklusive Kletterwand. Auch ein Klettergarten und der Klostergarten stehen den Kindern offen.

Bei schulischen und außerschulischen Problemen ist eine Schulsozialarbeiterin wichtige Ansprechpartnerin für Schüler, Lehrer und Eltern. Die Verzahnung von Schul- und Sozialpädagogik erlaubt eine ganzheitliche Sicht auf die Kinder und Jugendlichen.

Für Schüler, die eine besondere Förderung benötigen, haben wir ein Kooperationsangebot zwischen Schule und Jugendhilfe ins Leben gerufen: S.T.E.P. In dieses Schulische Trainings- und Entwicklungs-Programm werden jeweils sechs Schüler für sechs Monate aufgenommen. Die Teilnehmer trainieren sehr intensiv soziale Fähigkeiten, damit sie im Anschluss in den regulären Klassenverband zurückkehren können. Begleitet werden sie dabei von einem Tandem aus Lehrer und Erzieher, das vielfältige handlungsorientierte Angebote macht – etwa Wanderungen, Kochen oder Gartengestaltung. Zudem wird auch weiterhin an schulischen Lernstoffen gearbeitet.

Team und Kontakt

Joachim Jost

Schulleitung

GHS Propstey St. Josef

fon +49 6582 9140-43

Aleksandra Kiefer

Vertretung der Schulleitung

GHS Propstey St. Josef

fon +49 6582 9140-43

Andreas Zenner

MAV Vorsitzender

fon +49 6821 8602-61

Private Grund- und Hauptschule Propstey St. Josef
Kirchstr. 1
54441 Taben-Rodt

Joachim Jost

Schulleitung

GHS Propstey St. Josef

fon +49 6582 9140-43